Tag Archiv | Organbank

Herz und Niere auf Bestellung

SRF Tagesschau - Herz und Niere auf Bestellung

… Als Drehscheibe dieses blutigen Milliardengeschäfts gilt China, wo Organe von verurteilten Gefangenen sogar auf Bestellung zu haben sind.

Der Markt mit Organen boomt. Erkrankte geben alles für neue gesunde Organe. Weltweit sind dieses Jahr über eine halbe Million Nieren transplantiert worde, mehr als 20’000 Menschen erhielten eine neue Leber  und etwa 3’500 ein neues Herz. Entsprechend einträglich ist auch der illegale Handel. Als Drehscheibe dieses blutigen Milliarden Geschäftes gilt China, wo Organe von verurteilten Gefangenen sogar auf “Bestellung” zu haben sind. Eine internationale Vereinigung von Medizinern richtet nun eine Pedition an das UNO Hochkommissariat für Menschenrechte in Genf. Denn die Spender sind keineswegs Kriminelle aus dem Todestrakt, sondern Gefangene aus Gewissensgründen, die dann hingerichtet werden, wenn die Organe gebraucht werden. > Weiterlesen

Quelle: Schweizer Fernsehen SRF

17. Dezember 2012

Tagesschau

Medienspiegel, TV

, , , ,

“Grosse Bank lebender potentieller Spender” in China

Auswahl

Die beiden Kanadier David Matas und David Kilgour sprechen in ihrem Untersuchungsbericht von einer „grossen Bank lebender potentieller Spender” die sie vermuten. Ohne die in China keine Organe mit Wartezeiten von 1-4 Wochen angeboten und transplantiert werden könnten.

Es müsste eine Gruppe von Menschen sein, auf die jeder Zeit zugegriffen werden kann, die verteilt über ganz China existiert, da in ganz China Organe mit so kurzen Wartezeiten angeboten werden. > Weiterlesen

Quelle: Organhandel China

23. Oktober 2006

Transplantation und Menschenrechte

Timeline

,