Tag Archiv | David Kilgour

Two Davids & Goliath TEDxMünchen 2015

Two Davids & Goliath TEDxMünchen

David Matas & David Kilgour on “Two Davids & Goliath” at TEDxMünchen 2015

David Kilgour is co-chair of the Canadian Friends of a Democratic Iran, past chair of the Latin America and Caribbean policy working group of the Ottawa branch of the Canadian International Council, a director of the Washington-based Council for a Community of Democracies (CCD), a Fellow of the Queen’s University Centre for the Study of Democracy, a director of the New York-based NGO Advancing Human Rights and a director of the Ottawa Mission Foundation > Weiterlesen

11. April 2016

http://www.tedxmuenchen.de

english, Medienspiegel, TV, Video

, ,

H. Res. 343 verurteilt den Organraub in China

H. Res. 343

Die Resolution “H. Res. 343″ (pdf im Original hier), befasst sich mit den anhaltenden und glaubwürdigen Berichten von dem systematischen und staatlich sanktionierten Organraub von politischen Gefangenen, inklusive einer grossen Anzahl Gefangener Falun Gong Praktizierender und anderer religiöser Gruppierungen und Minoritäten in der Volksrepublik China, die einer Organentnahme nicht zugestimmt haben. > Weiterlesen

Quelle: United States House Committee on Foreign Affairs

16. März 2016

IGFM

Aktuell, Recht und Politik, Timeline, Transplantationsgesetze weltweit

, , , , , ,

Fachzeitschrift Diatra berichtet über 1. Int. Expertenforum

Fachzeitschrift für Nephrologie und Transplantation

Das 1. Internationale Expertenforum „Transplantation und Menschenrechte“ wurde am 16. April mit rund 30 Experten aus den Gebieten Medizin, Recht, Ethik, Politik und Menschenrechte in Bern veranstaltet.

PDF: 2015-2-Diatra Magazin

Jeder, der sich am Organhandel beteiligt ist strafbar

Unmissverständlich erklärte Prof. Dr. Gerhard Dannecker, Direktor des Instituts für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Heidelberg, dass „jeder, der sich irgendwie am Organhandel beteiligt, strafbar ist.“ Hierbei geht es nicht nur um den (eigentlichen) Kauf des Organs zum Zweck des Weiterverkaufs: im Vorfeld getätigte Aktivitäten wie der Vertragsabschluss und die davor geführten Verhandlungen, Verkaufsangebote, sowie Einkaufsbemühungen mit Weiterveräusserungsabsicht sind berechtigterweise bereits strafbar. > Weiterlesen

Quelle: Diatra – Fachzeitschrift für Nephrologie und Transplantation

12. Juni 2015

Simone Schlegel-Grünenfelder und Rebecca Walter

1. Int. Forum: Reden der Referenten, Aktuell, Foren, Medienspiegel, Zeitungen und Magazine

, , , , , ,

1. Internationales Expertenforum „Transplantation und Menschenrechte“ erfolgreich veranstaltet

1. Internationales Expertenforum „Transplantation und Menschenrechte“ erfolgreich veranstaltet

Missbrauch der Transplantationsmedizin in China – Eine unterschätzte Herausforderung für den Westen? 

Am  16. April 2015 wurde das 1. Internationale Expertenforum „Transplantation und Menschenrechte“ von 13 Uhr bis 17.30 Uhr erfolgreich abgehalten. Rund 30 Experten aus den Gebieten Medizin, Recht, Ethik und Menschenrechte besuchten die Veranstaltung im Institut für Medienbildung der PH Bern am Helvetiaplatz 2 in Bern. > Weiterlesen

Quelle: IGFM

17. April 2015

THR

Veranstaltungen

, , , , , , , , ,

“Davids and Goliath”

Mehrere hunderttausende Dollar ist ein Mensch "wert", der in die Mühlen des chinesischen Organhandels gerät. Die Doku "Davids and Goliath" entlarvt das blutige Business, dem geschätzte 60.000 Chinesen zum Opfer fielen.

Preisgekrönte Doku über Chinas Organraub jetzt online schauen

Eine bemerkenswerte Dokumentation zum Thema “Organraub in China” ist derzeit kostenlos online zu sehen: Bis zum 27. November nimmt der Film “Davids and Goliath” am 4. Viewster Online Film Festival teil, wo er in voller Länge angeschaut werden kann. Die 66-minütige Doku über die kanadischen Organraub-Ermittler David Matas und David Kilgour ist erst wenige Wochen alt und wurde bereits beim Hamilton Filmfestival in Kanada als beste Doku ausgezeichnet. > Weiterlesen

Quelle: The Epoch Times

18. November 2014

Rosemarie Frühauf

Dokumentarfilme

, , ,

Human Harvest: China’s Illegal Organ Trade

Human Harvest: China’s Illegal Organ Trade

How does a country which, until 2010 didn’t even have an organ donation system, become the place where everyone goes to get organs not available elsewhere?

For years, China claimed that these organs came from executed prisoners. But when experts compared the number transplants carried out with the number of people executed, they found a large discrepancy. Yet China remains the only place in the world where you can get a heart and lung transplant in less than a week. So where are all these organs coming from?

In this award winning documentary, Nobel Peace Prize nominees David Matas and David Kilgour reveal how most of these organs come from Falun Gong practitioners, killed to order. They speak to doctors forced to remove organs from live political prisoners, to former prisoners of conscience, subjected to repeated blood tests, and to hospital clinics, who readily admit to having no problem obtaining ’live’ organ donors. An eye-opening investigation into the organ harvesting trade in China.

Go to Java Films Website

Quelle: Java Films

8. März 2014

Java Films

Dokumentarfilme, english

, , , ,

Canadian Parliamentary Hearing on Forced Organ Harvesting in China 2013/02/05

David Kilgour and David Matas who conducted the first investigation into forced organ harvesting, an ongoing atrocity being committed by the Chinese communist regime against practitioners of Falun Gong, testify and answer questions at a Canadian Parliamentary hearing.

David Kilgour and David Matas who conducted the first investigation into forced organ harvesting, an ongoing atrocity being committed by the Chinese communist regime against practitioners of Falun Gong, testify and answer questions at a Canadian Parliamentary hearing.

This informative an in-depth hearing held on February 5, 2013, gives an informative overview of this ongoing crime against humanity which has been investigated and reported on my Mr. Kilgour and Mr. Matas from 2005 to the present.

To read the full investigative report on organ harvesting please see: http://organharvestinvestigation.net

Quelle: Canadian Parliament

5. Februar 2013

Canadian Parliament

Dokumentarfilme, english, Recht und Politik

, , , ,

Bloody Harvest

LITERATUR_Matas-Kilgour_Bloody Harvest

The killing of Falun Gong for their organs

Falun Gong is a modern day spiritual/exercise movement which began in China in 1991 drawing on and combining ancient Chinese traditions. The Chinese Communist Party, alarmed at the growth of the movement and fearing for its own ideological supremacy banned the movement in 1999. Falun Gong practitioners were arrested in the hundreds of thousands and asked to recant. If they did not, they were tortured. If they still did not recant, they disappeared. Allegations surfaced in 2006 that the disappeared were being killed for their organs which were sold for large sums mostly to foreign transplant tourists. It is generally accepted that China kills prisoners for organs. The debate is over whether the prisoners who are killed are only criminals sentenced to death or Falun Gong practitioners as well. The authors produced a report concluding that the allegations were true. “Bloody Harvest” sets out the investigations and conclusions of the authors.

Quelle: buch.ch

9. März 2009

David Matas, David Kilgour

english, Literatur, Literatur in englisch, Literatur Organhandel

, , , , , , , ,

Blutige Ernte – Untersuchungsbericht zu den Anschuldigungen der Organentnahmen an Falun Gong Praktizierenden in China

Blutige Ernte - Der Untersuchungsbericht zu den Anschuldigungen der Organentnahmen an Falun Gong Praktizierenden in China ist der Vorläufer des Buches Bloody Harvest.

Revidierter und erweiterter Bericht über die Anschuldigungen des Organraubs an Falun Gong-Praktizierenden in China

Einführung

Die Koalition zur Untersuchung der Verfolgung von Falun Gong in China (CIPFG) bat uns, Anschuldigungen der Organentnahmen an Falun Gong-Praktizieren- den in China zu untersuchen. Die Koalition ist eine in Washington D.C. registrierte Nicht-Regierungs-Organisation mit einer Zweigstelle in Ottawa, Kanada. Das Ersuchen kam in aller Form per Brief vom 24. Mai 2006 und ist diesem Bericht als Anlage beigefügt.
 
Die Bitte war, die Anschuldigungen zu untersuchen, dass staatliche Institutionen und Angestellte der Regierung der Volksrepublik China Falun Gong-Praktizierenden Organe bei lebendigem Leibe entnommen und sie dabei getötet haben. In Anbetracht der Ernsthaftigkeit der Anschuldigungen sowie unserem Respekt vor den Menschenrechten haben wir die Bitte angenommen.

> Weiterlesen

31. Januar 2007

David Matas, David Kilgour

Literatur Organhandel

, , , , ,