Archiv | Transplantationsmedizin

Transplantationstourismus

Screenshot BAG

Aus Ländern wie China oder Indien sind Fälle von Handel mit Organen verstorbener oder lebender Personen bekannt. Die Umstände, unter denen den Betroffenen Organe entnommen werden, widersprechen in vielfacher Weise den ethischen Grundsätzen, die in unserer Gesellschaft die Transplantationsmedizin anleiten. Und doch sind es oft Patientinnen und Patienten aus Gesellschaften mit strengen Regeln, die von diesem Handel profitieren. > Weiterlesen

Quelle: BAG

22. März 2012

Bundesamt für Gesundheit (BAG)

Recht und Politik, Timeline, Transplantationsgesetze weltweit, Transplantationsmedizin

, , , , , , , ,

Wartezeiten auf ein Organ in China

Das” Institut für Organtransplantation der Volksbefreiungsarmee in Changzhen, Shanghai” bewarb die Wartezeit für ein Organ auf seiner Webseite mit einer Woche!Folie 5 Vortrag Organhandel China (c) Transplantation und Menschenrechte

Die Webseiten von Krankenhäusern in China werben mit kurzen Wartezeiten für Organtransplantationen. Transplantationen von Spendern, die schon länger tot sind, können aufgrund des Verfalls der Organe nach dem Tod nicht verwendet werden. Wenn wir die Werbung der Hospitäler für bare Münze nehmen, sagen sie uns, dass es eine große Anzahl von Menschen gibt, die jetzt noch leben und die auf Nachfrage als Quellen für Organe zur Verfügung stehen. > Weiterlesen

Quelle: Blutige Ernte

23. Oktober 2006

David Matas, David Kilgour

Timeline, Transplantationsmedizin

,

Entdeckung des Immunsuppressiva Ciclosporin

1978 wird Ciclosporin zum ersten Mal bei einer Transplantation  eingesetzt. Die Verwendung des Immunsuppressiva revolutionierte diesen Teilbereich der Medizin, die Überlebenszeit der Patienten stieg deutlich.
Als Entdecker gelten Jean-François Borel und Hartmann Stähelin bei Sandoz in Basel Anfang der 1970er Jahre.

Quelle: Wikipedia

8. April 1978

Wikipedia

Timeline, Transplantationsmedizin

, , , , ,