H. Res. 343 verurteilt den Organraub in China

H. Res. 343

Die Resolution “H. Res. 343″ (pdf im Original hier), befasst sich mit den anhaltenden und glaubwürdigen Berichten von dem systematischen und staatlich sanktionierten Organraub von politischen Gefangenen, inklusive einer grossen Anzahl Gefangener Falun Gong Praktizierender und anderer religiöser Gruppierungen und Minoritäten in der Volksrepublik China, die einer Organentnahme nicht zugestimmt haben.

Die H. Res. 343 Resolution wurde vom United States House Committee on Foreign Affairs verabschiedet, welches ein ständiger Ausschuss des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten ist. Der Ausschuss befasst sich mit Gesetzesentwürfen und Untersuchungen, die mit den internationalen Beziehungen der Vereinigten Staaten in Verbindung stehen.

Sehen Sie die ganze Anhörung zu der H. Res 343 auf englisch ab Minute 41:36:

Zitate aus der Anhörung zur H. Res. 343:

Ros-Lehtinen:

„Mit dieser Resolution können wir an das chinesische Regime, an die Ärzte-Gemeinschaft der USA und an unser Außenministerium eine Botschaft schicken, nämlich, dass wir den Organraub in China verurteilen. Wir wissen, dass es ihn noch gibt und dass wir mehr unternehmen müssen, um ein sofortiges Ende zu erwirken.“

Kongressabgeordneter Dana Rohrabacher, verwies bei der Anhörung auf die detaillierten Untersuchungen von David Kilgour, David Matas und Ethan Gutmann. Er schätzte, dass zwischen 45.000 und 65.000 Falun Gong-Praktizierende getötet wurden, deren Organe dann gegen Gewinn verkauft werden.

„Ich habe solche Berichte gelesen und sie sind erschreckend… Jene Schätzungen sind jetzt – laut in Kürze erscheinendem Bericht dieser drei Ermittler – vielleicht noch viel höher.“

Dana Rochbacher sagte (bei Minute 50:15):

“Wir sind nun schon seit einigen Jahren bei dem Thema involviert und wir hatten zahlreiche Zeugenberichte … Es ist deutlich, dass diese schweren Menschenrechtsverletzungen in China geschehen und wir haben unglücklicherweise als Volk unsere Köpfe weggedreht um dieses Böse nicht zu sehen.

Diese Resolution wird sicher stellen, dass wir alle wissen lassen, dass dies nicht mehr ignoriert werden wird und dass die amerikanischen Bürger darüber informiert werden, dass wir eine Handelsbeziehung mit dem weltweit grössten Menschenrechtsverletzer eingegangen sind; lasst mich dies sehr deutlich sagen: in China werden bei mehr Menschen die Menschenrechte verletzt als sonst wo auf der Welt; nirgends ist es symbolträchtiger als bei Falun Gong – welches eine Gruppe von Menschen ist, vereint durch eine Philosophie, welche auf Frieden, und Gerechtigkeit und Wahrheit beruht, und sie glauben an Yoga (Qi- Gong) und Meditation- sie sind keine Gefahr für niemanden… und trotzdem werden sie in geheimen Gefängniszellen in ganz China abgeschlachtet.

Und was kommt aus diesen Gefängniszellen? Organe, die an verschiedene Orte in der Welt geschickt werden,- und lasst mich dies sagen: wir müssen nicht nur entschlossen bleiben, diese Praktik zu beenden, wir müssen auch sicher stellen, dass wir uns auch denjenigen, die diese Organe erhalten haben widmen, weil ich glaube, dass diese Organe auch in die USA verkauft werden und es ist falsch, wenn wir dem gegenüber unsere Augen verschliessen. Unseren Ärzten zu erlauben eine Niere von einem Gefangenen, der zufällig ein Falun Gong Mitglied ist zu kaufen; es ist falsch von uns einem Arzt hier zu erlauben ein solches Organ zu transplantieren, weil dies bedeutet, dass wir uns an einem Verbrechen beteiligen, einem entsetzlichen Verbrechen, das nicht entschuldigt werden kann.

Lasst uns festhalten, dass in China, …(dort) gibt es keine Zeitungen die dies enthüllen, es gibt keine Demonstrationen, die den Menschen erlaubt wären, keine Oppositionspartei, die dieses Thema vorbringen könnte und sagen: “dies ist nicht die Politik, die wir haben sollten”. Die einzige Hoffnung für eine Veränderung in China, ist, wenn wir hier klare Standpunkte zu diesen moralischen Problemen beziehen. So sind unsere besten Verbündeten beim Versuch eine Veränderung in China herbeizuführen, die Menschen in China selbst und durch die Verabschiedung einer Resolution wie dieser, verkünden wir den guten Menschen in China, dass wir auf ihrer Seite stehen, und dass auch wir, diese entsetzlichen Aktivitäten, welche nicht den moralischen Standard der Menschen in China, oder der Menschen in der USA  oder anständigen Menschen irgendwo auf der Welt reflektiert.”

Chris Smith, Kongressabgeordneter der Republikaner von New Jersey sagte bei der Anhörung:

„Ich bin überzeugt, dass diese Resolution ein wichtiger Schritt ist, ein Maß an Verantwortlichkeit und Transparenz in etwas zu bringen, das vielleicht das größte Verbrechen des 21. Jahrhunderts darstellt: das 17-jährige Bestreben, Falun Gong in China auszulöschen.“

Quelle: United States House Committee on Foreign Affairs


Quellen:

https://foreignaffairs.house.gov/bill/h-res-343-expressing-concern-regarding-persistent-and-credible-reports-systematic-state

http://fofg.org/voices-of-support/us-house-foreign-affairs-committee-concerned-about-organ-harvesting/

https://www.congress.gov/114/bills/hres343/BILLS-114hres343ih.pdf

16. März 2016

IGFM

Aktuell, Recht und Politik, Timeline, Transplantationsgesetze weltweit

, , , , , ,