Staats-Organe – Transplantations Missbrauch in China

Das Buch liefert die Fakten aus den persönlichen Recherchen der Autoren sowie öffentlichen Berichten aus China und den beteiligten Ländern.

BUCHBESCHREIBUNG
 
Das Buch liefert die Fakten aus den persönlichen Recherchen der Autoren sowie öffentlichen Berichten aus China und den beteiligten Ländern.
 
Staats-Organe soll den Leser informieren und motivieren, die Beendigung des Transplantationsmissbrauchs in China zu unterstützen und somit den Wandel in China positiv zu beeinflussen. 

Tausende von politischen Gefangenen werden in China auf Bestellung hingerichtet, ihre Organe geraubt und verkauft.
Die in diesem Buch zusammengetragenen Indizien machen das Ausmaß des Missbrauchs und die Rolle der darin verwickelten Institutionen, bis hin zur chinesischen Regierung selbst, deutlich.
 
Die 12 Autoren dieses Buches lassen das wirkliche Ausmaß der Gräuel erkennen, bieten aber auch Ansätze, wie Sie als Leser zur Beendigung des organisierten Organraubes und der Verbrechen an der Menschheit beitragen können. Ein erster Schritt ist, sich zu informieren.
 
Staats-Organe liefert Ihnen dazu die Fakten.
 

 

INHALTSVERZEICHNIS

Einleitung                                                                   
Transplantationsmedizin am Scheideweg                     

Die unethischen Praktiken der Organbeschaffung
in China führen Medizin ad absurdum                                                   

DR. MED. TORSTEN TREY                                        

Unsaubere Quellen:                                                          

Organhandel, Entnahme von Transplantationsorganen
von hingerichteten Gefangenen und deren Verkauf                          

ARTHUR L. CAPLAN, PHD                                        

Ausbeutung und erzwungene Organspenden im         
Fernen Osten                                                                        

DR. MED. GHAZALI AHMAD                                    

Wie viele Organe wurden geraubt?                                

Eine auf Umfragen beruhende Schätzung getöteter
Falun Gong-Praktizierender zwischen 2000 und 2008                      

ETHAN GUTMANN                                                    

Probleme bei der Organtransplantation in China    

ERPING ZHANG                                                          

Zahlen                                                                              

DAVID MATAS                                                              

Die Verfolgung von Falun Gong                                

DAVID KILGOUR UND JAN HARVEY                    

Die Auswirkung der Verwendung von Organen       
hingerichteter Gefangener in China auf das neue
Organtransplantationsgesetz Israels                        

DR. MED. JACOB LAVEE                                            

Wie sollte die akademische Gemeinschaft auf den    
in China fortdauernden Missbrauch hingerichteter
Gefangener als Quelle für Transplantationsorgane  reagieren?                                  

DR. MED. GABRIEL DANOVITCH                           

Die Beteiligung internationaler Pharmakonzerne    
an dem abstoßenden Organtransplantationssystem
in China und ihre Verantwortung                                    

ARNE SCHWARZ                                                         

Die Mission der Medizin                                               

DR. MED. MARIA  A. FIATARONE SINGH

 

 
DIE AUTOREN

Dr. med. Ghazali Ahmad
Ghazali Ahmad ist Absolvent des Royal College of Surgeons in Irland mit späteren Ausbildungen in Nierenheilkunde in Malaysia und England. Ahmad ist tätig in der Weiterbildung und setzt sich für Öffentlichkeitsarbeit und Standesvertretung in den Gebieten Nierenheilkunde, Dialyse und Transplantation ein. Zurzeit ist er Chefarzt und Leiter der Abteilung für Nierenheilkunde im Krankenhaus in Kuala Lumpur.

 

Dr. Arthur L. Caplan
Arthur L. Caplan arbeitet zurzeit als Professor für Bioethik in New York. Er ist Drs. William F. and Virgina Connolly Mitty-Professor und Head of the Division of Bioethics am New York University Langone Medical Center. Er war früher Chair of the Department of Medical Ethics und der Sydney D. Caplan Professor of Bioetics an der University of Pennsylvania Perelman School of Medicine in Philadelphia.

 

Dr. med. Gabriel Danovitch
Gabriel Danovitch ist Medizinischer Direktor des Nieren- und Bauchspeicheldrüsen-Transplantations-Programms an der David Geffen School of Medicine an der UCLA und Medizinischer Direktor bei OneLegacy, der Organbeschaffungsagentur in Südkalifornien. Er ist zudem Gründungsmitglied der „Declaration of Istanbul Custodian Group“ und betreut ihre Website unter www.declarationofistanbul.org.

 

Dr. med. Maria A. Fiatarone Singh
Professor Fiatarone Singh ist eine weithin bekannte Geriaterin. Durch ihre Arbeit – Forschung sowie klinische und lehrende Tätigkeit – und die Integration der Fachgebiete Medizin, Sportphysiologie und Ernährung möchte sie eine Verbesserung der Lebensqualität und die Verlängerung der Lebensspanne erreichen. Sie hat ihre Abschlüsse für Innere Medizin und Geriatrie in den USA abgelegt und ist Mitglied des Royal Australian College of Physicians. An der Universität in Sydney hat sie folgende Lehrstühle inne: John Sutton Chair of Exercise and Sport Science at the Faculty of Health Sciences, Convenor, Exercise, Health and Performance Faculty Research Group, Professor of Medicine, Sydney Medical School, Director of the Exercise Division at the Boden Institute of Obesity, Nutrition, Exercise, and Eating Disorders.

 

Ethan Gutmann
Ethan Gutmann ist außerordentlicher Mitarbeiter der „Foundation for Defence of Democracies“. Er wurde von der National Review als „Mammut bei der Aufklärung unethischer sozialer Missstände und politischen Unrechts“ bezeichnet. Das Buch „Losing the New China“ brachte Gutmann einige Auszeichnungen ein, darunter „Spirit of Tiananmen“ und „Best Book of the Year“ von der New York Sun. Gutmanns bahnbrechende Ermittlungen über die chinesische Internetüberwachung, das Laogai-System und die Verbindung westlicher Geschäftsleute mit chinesischen Sicherheitskräften erzielte anhaltende Aufmerksamkeit – vorwiegend in Washington, London und Brüssel.

 

Jan Harvey
Jan Harvey arbeitete mehrfach mit David Kilgour zusammen, da sie sein Feingefühl und Empfinden für Ethik teilt. Sie ist pensionierte Erzieherin aus Vancouver und möchte Brücken bauen zwischen religiösen Werten und kulturellen Gemeinschaften. Die Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht sind ihr besonders wichtig.

 

David Kilgour
David Kilgour, der ehemalige kanadische Parlamentsabgeordnete, Staatssekretär und Staatsanwalt, setzt sich für Menschenrechte und Menschenwürde ein. Zurzeit ist er Mitarbeiter am Queen’s University Centre for the Study of Democracy und Direktor des Council for a Community of Democracies. Er ist einer der beiden dienstältesten Abgeordneten im House of Commons und war Staatssekretär für Lateinamerika und Afrika sowie Staatssekretär für den Asien-Pazifik-Raum. Er ist Mitherausgeber des Buches „Blutige Ernte“ und wurde im Jahr 2010 für den Friedensnobelpreis nominiert.

 

Dr. med. Jacob Lavee
Professor Jacob Lavee ist Herzchirurg und Leiter der Heart Transplantation Unit am Sheba Medical Center in Tel Aviv, Israel. Zusätzlich ist er außerordentlicher Professor für Chirurgie an der Sackler Faculty of Medicine der Universität Tel Aviv. Er war früher Vorsitzender der Israel Society of Cardiothoracic Surgery und Präsident der Israel Society of Transplantation. Als Vorsitzender des Komitees für Herz- und Lungentransplantation am Israel National Transplant Center erarbeitete er einige wichtige Klauseln für das israelische Transplantationsgesetz 2008. In diesem Gesetz wurden der Organhandel und der Transplantationstourismus untersagt und Unterstützungen für Organspender festgesetzt, die die Organspenden in Israel deutlich ansteigen ließen.

 

David Matas
Davis Matas ist ein kanadischer Menschenrechtsanwalt mit Wirkungskreis auf internationaler Ebene aus Winnipeg, Manitoba. Er ist Mitglied des Ordens von Kanada und wurde 2010 für den Friedensnobelpreis nominiert. Zusammen mit David Kilgour veröffentlichte er 2009 das Buch „Blutige Ernte“.

 

Arne Schwarz
Arne Schwarz war früher IT-Experte für deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Heute betreibt er unabhängige Forschungen über Menschenrechtsverletzungen in China, insbesondere in der Transplantationsmedizin. Er stellt seine Ergebnisse NGOs, Medien und Unternehmen zur Verfügung.

 

Dr. med. Torsten Trey
Torsten Trey hat in Deutschland als Arzt praktiziert und war im Jahr 2007 Mitgründer der Nichtregierungsorganisation „Doctors Against Forced Organ Harvesting“ (DAFOH) (www.dafoh.org). Derzeit ist er Geschäftsführer der DAFOH und engagiert sich für die Beendigung der illegalen Organentnahmen und die Förderung ethischer Standards in der Medizin.

 

Erping Zhang
Erping Zhang ist China-Spezialist und in China aufgewachsen. Er ist Absolvent der Beijing International Studies University, der Fletcher School of Law and Diplomacy, an der Tufts University und der John F. Kennedy School of Government in Harvard, wo er am Mason-Programm teilnahm.

Quelle: Amazon


Titel: Staats-Organe – Transplantations Missbrauch in China
Autor: David Matas und Dr. Thorsten Trey
ISBN: 978-3-86239-111-0
Buchveröffentlichung in deutsch: 27.Juli 2013
27. Juli 2013

David Matas und Dr. Thorsten Trey

Literatur, Literatur Organhandel

, , , , ,