Verwendung von Leichen und Organen hingerichteter Gefangener in China

„Vorläufige Bestimmungen über die Verwendung von Leichen und Organen hingerichteter Gefangener“ heisst das Dokument, das am 9. Oktober 1984 gemeinsam durch das Oberste Gericht, die oberste Staatsanwaltschaft, das Ministerium für öffentliche Sicherheit, das Justizministerium, das Gesundheitsministerium und das Ministerium für Zivilangelegenheiten ausgestellt wird. Das Dokument setzt fest, dass die Organe von hingerichteten Gefangenen für Transplantationen verwendet werden können, falls niemand den Körper einfordert. Der hingerichtete Gefangene muss dieser Verwendung seiner Leiche freiwillig zugestimmt haben oder die Familie muss damit einverstanden sein. Mit dieser Regelung ist es seit 1984 in China legal, Organe von Hingerichteten zu Transplantationszwecken zu verwenden.

Quelle: Oberste Gericht, die oberste Staatsanwaltschaft, das Ministerium für öffentliche Sicherheit, das Justizministerium, das Gesundheitsministerium und das Ministerium für Zivilangelegenheiten

9. Oktober 1984

Oberste Gericht, die oberste Staatsanwaltschaft, das Ministerium für öffentliche Sicherheit, das Justizministerium, das Gesundheitsministerium und das Ministerium für Zivilangelegenheiten